Meldung vom 01.12.2016

Lichtpreis auf der GET Nord vergeben

Der diesjährige Lichtpreis wurde auf der Fachmesse GET Nord 2016 in Hamburg verliehen.

Mit dem Lichtpreis werden Projekte ausgezeichnet, die sich nachhaltig dem Klimaschutz widmen und zudem eine ausgezeichnete technische und wirtschaftliche Lösung darstellen.

Der Preis wird ausgelobt durch den NFE Norddeutscher Fachverband Elektro- und Informationstechnik und will zeigen, wie innovativ und engagiert Lichtprojekte im Elektrohandwerk realisiert werden.

Preisträger in der Kategorie „Licht und Mensch“ ist die Fa. Confurius Elektrotechnik GmbH aus der Bodo Wascher Gruppe für die Planung und Realisierung der Beleuchtungsanlage eines Alten- und Pflegeheimes. Zum Einsatz kamen u.a. Leuchten in Sondergröße, um die geforderte Beleuchtungsstärke mit nur einem Lichtpunkt zu erreichen.

Preisträger in der Kategorie „Gestaltung und Ästhetik“ wurde die Zietz Elektrotechnik GmbH für die Sanierung der denkmalgeschützten Kirche aus dem 7. Jhd. „Kirche am Markt“ in Hamburg-Niendorf. Herausforderung war die Schonung der Bausubstanz und Integration der Leuchten in das Denkmal.

Der Preis in der Kategorie „Komplexe Lichttechnik“ ging an Elektro-Alster-Nord GmbH & Co. KG für die Neugestaltung der Altarbeleuchtung in der Hamburger St. Petri Kirche, bei der die Anforderungen vom schlichten Alltagsszenario über den Gottesdienst bis hin zu Konzerten reichen.