Meldung vom 09.11.2016

Starke Präsenz der Norddeutschen E-Verbände auf der GET Nord 2016

2016 ist GET Nord-Jahr

Diese Botschaft kommunizieren die Norddeutschen E-Verbände aus Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen / Bremen und Schleswig-Holstein seit Monaten über mediale und persönliche Kanäle in die Norddeutsche Elektrobranche. Beflügelt wird die Nachricht durch einen guten Anmeldestand auf Seiten der Aussteller, der sich im Vergleich zum gleichen Zeitraum der letzten GET Nord noch einmal deutlich erhöht hat.

Gute Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche GET Nord 2016 schaffen – mit diesem Anspruch bereiten die E-Verbände Norddeutschlands eine Vielzahl von Angeboten für die Besucher ihrer Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung und Klima vor. Mit dem Verbandsstand der ideellen Träger in der Halle B2.EG wird eine zentrale Kommunikations-Plattform geboten mit Informationen zu den unterschiedlichen Dienstleistungs-Paketen, die Mitgliedern zur Verfügung stehen.

Als Gesprächspartner stehen die Vorstände, die Vorsitzenden der Verbandsgremien und die Geschäftsführungen an allen Tagen zur Verfügung. Ein tägliches Vortrags-Programm bietet eine Vielzahl von Impuls-Vorträgen aus Technik, Betriebswirtschaft und Marketing.

Ein besonderes Highlight wird in diesem Jahr wieder mit dem E-Haus geboten. Noch einmal moderner und noch einmal innovativer und mit der Möglichkeit zu persönlichen Beratungs-Gesprächen oder geführten Besucher-Rundgängen, die täglich zu festen Zeiten angeboten werden. Ein Besuchermagnet, der weit über die Branche hinaus für Aufmerksamkeit sorgt.

Bereits 2014 erfolgreich durchgeführt, werden auf der GET Nord 2016 wieder innovative Lichtlösungen prämiert, für die der NFE in Kooperation mit der Fachzeitschrift „de“, dem Elektrofachgroßhandel sonepar und dem BDA Bund Deutscher Architektinnen und Architekten den Lichtpreis der GET Nord 2016 auslobt. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Messe am 17.11.2016 statt.

Mit dem Innovationsforum setzt die GET Nord ein Veranstaltungsformat fort, das technische Trends und Entwicklungen in der Gebäudetechnik aufgreift. Entwickelt und gestaltet von Profis aus den Verbänden und unterstützt vom VDI und der Norddeutschen Wohnungswirtschaft bietet das Forum täglich im Stundenrhythmus Impulsvorträge aus den Bereichen Elektro, Sanitär, Heizung und Klima.

Wer nicht schon heute auf die Fachkräfte von morgen schaut, wird seinen Bedarf künftig nur schwer abdecken können. Das Thema heißt Fachkräfte-Sicherung und wird von den E-Verbänden gemeinsam mit Angeboten begleitet. Für den elektrotechnischen Nachwuchs steht wieder der Power Park bereit, der Azubis die Möglichkeit bietet, Kenntnisse zu erweitern und neuen Techniken zu erlernen. Für Messe-Besucher, die sich durch eine Fortbildung weiter qualifizieren möchten, informieren Fachleute und E-Verbände ebenfalls auf dem Verbandsstand.

Nutzen Sie die vielen Angebote, um sich über Produkte, Dienstleistungen und technische Trends zu informieren und überzeugen Sie sich von der Qualität der GET Nord.