Aktuelles vom NFE

Fördermittel erschöpft: Ladestationen in Wohngebäuden

Seit dem 24.11.2020 förderte die KfW Bank durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Ladestationen für Elektroautos in Wohngebäuden mit einem Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt an privat genutzten Stellplätzen.

Förderfähig sind Eigentümer und Wohnungseigentümergemeinschaften, Mieter und Vermieter.

Der Zuschuss wurde finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Dafür konnten bundesweit über 600.000 Ladepunkte gefördert werden. Derzeit sind die Fördermittel erschöpft. Neue Anträge können nicht berücksichtigt werden. Sofern bereits Anträge gestellt wurden und dabei alle Fördervoraussetzungen erfüllt sind, kann eine Antragsbestätigung noch erfolgen. Wer schon eine Antragsbestätigung erhalten hat, kann sich ebenfalls freuen – damit ist der Zuschuss reserviert. Aktuell prüft die Bundesregierung, ob weitere Mittel zur Fortführung des Programms bereitgestellt werden können.

Weitere Infos, Aktualisierungen und Anträge erhalten Sie hier über die Homepage der KFW Bank.